Rösten

Bevor die Erdnüsse geröstet sind, schmecken sie ein wenig wie rohe Erbsen oder Bohnen. Erst beim Rösten entwickeln sie das ihnen eigene Aroma, die Bitterstoffe verschwinden. 

Die Nährstoffe bleiben trotz der Erwärmung ziemlich stabil. 

 

Meine kleine, originelle Röstmaschine ist wie schon erwähnt ein Erbstück, das nur wenige Kilo Nüsse pro Durchlauf zu rösten vermag. Das heisst ungefähr 6 Kilo in etwa 25 Minuten.

Die Nüssli sind in ständiger Bewegung und drehen in einer Trommel bei bis zu rund 180°C. Mittels eines Probierstutzen ist es möglich 2-3 Nüsse der Trommel zu entnehmen und zu kontrollieren wie weit der Röstprozess bereits fortgeschritten ist.

Relativ heikel ist der Zeitpunkt in welchem die Klappe geöffnet werden muss um die Trommel zu leeren. In wenigen Sekunden kann die ganze Ladung zu dunkel geröstet sein, oder falls man die Klappe zu früh öffnet, zu hell. Die Erdnüsse schmecken dann immer noch 'grün' und noch nicht knackig.

Fingerspitzengefühl ist also sehr gefragt bei meiner alten Maschine!

 

... ein kleiner Einblick ins Rösten

Röstsaison der Erdnüsse

Wir rösten täglich frisch von Mitte Oktober bis Ende Januar.
Auf Bestellung sind unsere frischgerösteten Erdnüsse ab einer Menge von 5 kg das ganze Jahr über erhältlich.